P1190544Mit allen Sinnen erlebten 22 Naturinteressierte eine Führung durch den Kräutergarten des  Klosters der Franziskanerinnen in Waldbreitbach.
Herrliches Wetter, ein laues Lüftchen, klare Luft mit wunderschöner Aussicht auf die Westerwaldhöhen waren der Rahmen für die Ausführungen von Kordula Honnef, der Klostergärtnerin. Frau Honnef stellte uns viele einfache Kräuter vor. Wir konnten sie in der

P1180380 Acht wunderschöne abwechslungsreiche Tage verlebten 19 Teilnehmer der Ortsgruppe Linz vom 11.06. - 18.06.2019 in Bad Harzburg in Niedersachsen. Mit dem Hotel Seela in Bad Harzburg hatten unsere Organisatoren eine sehr gute Wahl getroffen, alles war perfekt.  Unsere Wanderführer hatten wieder schöne Wandertouren ausgesucht, wo für jeden etwas dabei war. Anreise nach Bad Harzburg im

P1180159Eine Gruppe von 16 Wanderfreunden machte sich nach der Begrüßung durch unsere Wanderführerin Hilde auf den Weg, die nähere Heimat zu erkunden. Das geht am besten zu Fuß. Vom Parkplatz in Breitscheid wandern wir hinunter ins Fockenbachtal, am Fliegerdenkmal vorbei. Hier überqueren wir den Bach, Hund Flocke nutzte hier die Gelegenheit sich im Bach abzukühlen, und folgten auf 

P1180057 Ein Gegenbesuch bei unseren Wanderfreunden der OG Kerpen war schon seit letztem Jahr geplant.
Am Sonntag in der Früh fuhren wir in Fahrgemeinschaft zum Wanderparkplatz Sophienhöhe bei Kerpen, wo wir von unseren Wanderfreunden begrüßt wurden. Trotz des Wahltages der Europawahl kam eine Gruppe von 24 wanderlustigen Mitglieder der beiden OG`s zusammen.

P1170803Eine kleine Gruppe Wanderer machten sich am Sonntag in der früh mit dem Auto auf den Weg nach Kreuzberg Bahnhof.Gleich hinter den Bahngleisen der Ahrtalbahn geht es auf einem schmalen Pfad direkt in den Lingenberg. Und wie, der Anstieg fordert direkt Kondition, so steil geht es bergauf. Das ist ein knackiger Anfang. Und der weitere Weg hat noch einige ähnliche Überraschungen parat. Felsen, Burgen, Wasser und

P1170427Bei fast winterlichen Temperaturen und das im Mai, fuhr eine kleine Gruppe von sechs Wanderfreunden in Fahrgemeinschaft zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Die angekündigte Rundwanderung beginnen wir am Schwanenteich in Neuwied-Oberbieber. 375 Höhenmeter sind heute zu bewältigen. Wir durchwandern drei Rengsdorfer Täler das Engelsbachtal, das Völkerwiesenbachtal und das

P1020126Eine Rundwanderung auf dem Traumpfad „Wanderather“ war angesagt. 15 Wanderer trotzten dem Wettergott und fuhren in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Baar-Wanderath.
Von der Kirche in Baar-Wanderath führt dieser Traumpfad durch Felder, Wiesenflächen und bewaldete Kuppen mit schönem Panoramablick nach Welschenbach. Es nieselte etwas. Wie bekannt gibt es ja

P1170076Für den heutigen Sonntag war eine Wanderung in der Siegaue geplant, leider musste wegen Hochwasser umorganisiert werden. Das ließ uns die Laune, in Erwartung des heutigen Ersatzprogrammes, nicht verderben. So machten sich 23 wanderlustige Freunde auf den Weg, nach Bonn-Beuel, wo unsere Wanderung am Bahnhof startete zuerst liefen wir durch einige Straßen zum Rheinufer, wo wir auf den Rheinsteig trafen.


P1160977

Der Eifelverein OG Linz blickt hinter die Kulissen auf dem
Köln-Bonner Flughafen.

Der Flughafen Köln-Bonn „Konrad Adenauer“ ist ein internationaler Verkehrsflughafen und liegt am südöstlichen Stadtrand in Köln-Grengel und zu einem kleinen Teil auf Troisdorfer Gebiet.

Er ist 12 km vom Kölner und 16 km vom Bonner Stadtzentrum entfernt

P1160639 Was für ein Wetter am Sonntag, Sonne und Wärme lösten die ersten Frühlingsgefühle aus. Da bleibt kein Wanderer zu Hause. Der Morgen fing jedoch mit Hindernissen an. Die Bahn fuhr nicht, Schaden am Stellwerk. Der Schienenerzatzverkehr fuhr jedoch nur bis Rhöndorf, keine Weiterfahrt in Rhöndorf mit dem Zug. Doch da war noch die Straßenbahn. Mit Verspätung kamen wir dann in Niederdollendorf an, wo noch

P1160504 Auch in unserer näherer Umgebung gibt es schöne Wanderwege. Auf einer dieser Wege hatte die Wanderführerin Liesel eingeladen. Trotz unsicherer Wetterlage fand die Wanderung unerwartet großen Zuspruch. In Fahrgemeinschaft fuhren wir nach Erpel, wo unsere Rundwanderung begann.
Es ist immer wieder herrlich am Rhein entlang zu wandern, so folgten wir auf dem Rheinwanderweg im 

P1160086 Am nasskalten ersten Januar-Sonntag trafen sich fünfzehn wetterresistente Wanderer zur Neujahrswanderung auf der Apollinaris-Schleife. Der Himmel weinte während der ganzen Wanderung Freudentränen. Für unsere Wanderführerin war das die erste Wanderung die sie organisiert hat. Nach der herzlichen Begrüßung und gut mit wetterfester Kleidung und Regenschirm ausgestattet starteten wir die Wanderung am

P1160057Bei schaurig, nebelverhangenem Wetter starten 15 Wanderer in Brohl am Rhein, um das alte Wanderjahr auf  dem Himmelsleiter-Rundwanderweg zu verabschieden. Bei eisig Kaltem Wind beginnt unsere Wanderung am Rheinufer. Zuerst gehen wir durch das romantische Brohltal am Brohlbach entlang. An einer kleinen Brücke weist die Beschilderung auf einen schmalen Pfad, der uns steil nach oben führt, die Himmelsleiter.