IMG 20171112 143543Zu einer Wanderung am Malberg und Umgebung hatte Wanderführerin Lilo die Wanderfreunde des Eifelvereins eingeladen. Trotz Nieselregen und niedriger Temperaturen trafen sich 24 nicht wetterscheue Wanderer, um an der Rundtour teilzunehmen. In Fahrgemeinschaften fuhren wir zum Parkplatz an die Malberghütte. Nach herzlicher Begrüßung und mit einem

IMG 20171112 145801

Spruch in den Tag schickte uns die Wanderführerin auf den Weg.
Vom Parkplatz aus geht es über Waldwege, mit herbstlich leuchtenden Farben der Bäume, nach Weißfeld, dann über Over zur Westerwaldklinik. Hier wurde Mittagsrast gemacht, es gab auch einen guten Schluck zum Einheizen. Gestärkt führte uns der Wegverlauf nach Hausen hinunter. Wir konnten herrliche Blicke auf Waldbreitbach, Hausen, Glockscheid und Niederbreitbach genießen. Die Sonne ließ sich auch noch blicken.
In Hausen angekommen wurde noch die 1905 erbaute Klosterkirche besichtigt. Die Geschichte von Hausen ist eng verbunden mit dem Orden der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, die hier 1862 gegründet worden sind. Schon vier Jahre später konnten sich die Franziskaner in Hausen ein eigenes Kloster errichten: das St. Josefshaus, das heute ein Alten- und Pflegeheim ist.
Weiter führte uns der Weg in bis zum Ortsende von Hausen, an Bienenhäusern vorbei dann steil bergan über einen schmalen Waldpfad in Richtung Malberg. Immer wieder konnten wir herrliche Blicke auf Hausen und die umliegenden Klöster genießen.
Am Parkplatz angekommen, fing es wieder an zu regnen. Glück gehabt, denn unser Ziel war die Malberghütte, wo ein wunderschöner, erlebnisreicher Wandertag bei gutem Essen und einem Glas Bier sich dem Ende neigte.

Ein herzliches Dankeschön für die Organisation und Durchführung der dieser herrlichen und gemütliche Wanderung an unsere Wanderführerin Lilo.

zur Bildergalerie