Das Wandern ist bei vielen Bürgern wieder beliebt. Neue Wanderrouten wurden in letzter Zeit eröffnet, z.B. die Iserbachschleife bei Anhausen.
Demnächst folgt der Lutherweg von Niederbieber nach Oberhonnefeld.
In der evangelischen Kirche in Niederbieber befindet sich das Grab von Hermann zu Wied. Die Kirche trägt seinen Namen. Immer mehr Menschen wandern gerne in frischer Luft auf markierten Wanderwegen.

Hier ist der Naturschutz gefragt, damit die biologische Vielfalt der Landschaft erhalten bleibt.
Der Eifelverein bietet hier mannigfaltige Angebote in Sachen Natur. Dabei möchten wir auf das Jahresprogramm „Der Natur auf der Spur“ des Naturparkes „Rhein-Westerwald“ hinweisen.
Der Hauptverein des Eifelvereins in Düren lädt jedes Jahr die. Naturschutzwarte zu einer überregionalen Tagung ein.
Der Eifelverein Linz sorgt mit seinem jährlichen Wanderplan dafür, dass viele schöne Ziele mit Naturschönheiten und Kulturlandschaften angesteuert werden.
Wir vom Eifelverein Linz werden auch weiterhin ein Auge auf Erhaltung von Natur und Umweltschutz richten.
Im letzten Jahr haben wir mit einer Gruppe von ca. 40 Mitfahrer und Mitfahrerinnen das Weltkulturerbe „Völklinger Hütte“ besucht. Der Bericht ist als Anlage beigelegt.
Am 24. Juni 2017 findet unser diesjähriger Tagesausflug in den „Vulkanpark Eifel“. Wir besuchen die Wingertsbergwand und das Mayener Grubenfeld.

Frisch Auf

Peter Weinhold

 

Lebewesen des Jahres:      Vogel des Jahres     =   der Waldkauz
                                           Blume des Jahres    =   der Klatschmohn
                                           Baum des Jahres     =   die Fichte

Waldkauz  Klatschmohn Fichte

 Bilder Nabu NRW