Liebe Wanderfreunde und Wanderfreundinnen, das Wandern erlebt eine große Renaissance. Viele neue Wanderrouten und Steige werden eröffnet. Viele Menschen bevölkern die Natur. Hier gewinnt natürlich der Naturschutz wieder an Bedeutung. Das Thema „Erneuerbare Energien“ beschäftigt derzeit viele Bürger, so natürlich auch die Wandervereine, da dieses Thema Natur- und

Umweltschutz berührt.. Der Landesverband für Natur- und Umweltschutz (der Eifelverein ist hier Mitglied) gibt Gutachten und Bewertungen zu landschaftsveränderten Maßnahmen, z.B. Mindestabstände von Windkraftanlagen zu Wohngebieten. Heftige Diskussionen gibt in unserer Nähe: Windkrafträder im Bad Hönninger Wald und auf dem Asberg, VG Unkel sowie die leckgeschlagene Biogasanlage in Anhausen.

Im letzten Jahr haben wir das Braunkohlerevier Garzweiler besucht. Die 35 Teilnehmer waren von der Busfahrt durch den Tagebau und die verschiedenen Rekultivierungsgebiete beeindruckt. Den Abschluss machten wir im Schloss Paffendorf. Vorher hatte uns Wanderfreund Robert Schillberg vom Eifelverein Bedburg noch zu einem Rundgang durch den Ortsteil Altkastor eingeladen.
In diesem Jahr ist zu dem Thema „Erneuerbare Energien“ eine Informationsfahrt am Mittwoch, 4. Juni 2014 über die Hohe Acht, Nürburgring in das Cochemer Land geplant. Folgender Ablauf ist vorgesehen: ein Mitarbeiter des Forstamtes Adenau zeigt uns auf der Hohen Acht den Standort der geplanten Windkraftanlage, Weiterfahrt zu einem Hackschnitzelbetrieb und dem Nürburgring. Danach fahren wir zur Windkraftanlage Landkern. Der Besuch einer Biogasanlage und des Wasserkraftwerkes an der Schleuse Bruttig-Vankel ist in Vorbereitung.
Damit ich für meine weitere Planung einen Überblick bekomme, bitte ich bei Interesse sich in die ausliegende Liste einzutragen.
Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wird von dem Pilzexperten Bruno Woernle das Linzer Pilzbuch vorgestellt und Erläuterungen dazu gegeben.
Wir Wanderer werden weiterhin ein Auge auf die Einhaltung von Natur- und Umweltschutz richten. Dabei sollen wir mit gutem Beispiel vorangehen.


Frisch Auf

Peter Weinhold

 

Lebewesen des Jahres:     Vogel des Jahres      =     der Grünspecht
                                           Blume des Jahres     =     die Schwanenblume
                                           Baum des Jahres      =     die Traubeneiche

       Gruenspecht    Schwanenblume    Traubeneiche

Bilder Nabu