Am Samstag, 22. März begrüßte der Vorsitzende des Eifelvereins Linz, Heinrich Malcher, 33 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Hotel Palm. Für ihr Fernbleiben hatten sich 18 Mitglieder entschuldigt, überwiegend aus gesundheitlichen Gründen.
Die Gedenkminute galt den verstorbenen Mitgliedern Elfriede Henrich und Heinz Reuter.
Nach dem Wanderbericht für 2013 wurden 35 Wanderungen 

durchgeführt an welchen sich insgesamt 1313 Wandrerinnen beteiligten, erwandert wurden dabei 586 Km. Aufgrund regen Wanderns konnten 15 Mitglieder geehrt werden, für 50 Wanderungen: Uta Breuer, Doris Herl, Homa Herschel, Joachim Herudek, Jutta Koslowski, Hanne Schüttemeyer und Ingrid
Seume, für 100 Wanderungen: Elsbeth und Ernst Peichl, Günter Schmitz, Katharina und Günter Stollenwerk, für 200 Wanderungen: Beate Goedecke, für 300 Wanderungen: Regina Mooshake und für 1.300 Wanderungen: Lilo Malcher.
Das Ehrenzeichen mit Urkunde für 40-jährige Vereinstreue konnte dem Ehepaar Eva und Ernst Josef Schlang vom Vorsitzenden überreicht werden. Die Versammlung bedachte die Geehrten mit reichlichem Applaus.
Der Bericht des Naturschutzwartes Peter Weinhold wurde mit Interesse aufgenommen. Unter anderem benannte er die für 2014 ausgewählten Lebewesen: Grünspecht, Stör, Wisent, Gelbbauchunke, Traubeneiche und Schwanenblume.
Mit gleichem Interesse wurde der Kassenbericht der Schatzmeisterin Liesel Heidgen verfolgt und nach dem positiven Ergebnis für das Jahr 2013 mit kräftigen Applaus bedacht, zumal die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße und saubere Kassenführung bescheinigten. In dem vom Vorsitzenden Malcher erstatteten Geschäftsbericht ist er im Wesentlichen auf die Wanderaktivitäten des Vereins im abgelaufenen Wanderjahr eingegangen und hat verschiedene Wanderungen noch einmal Revue passieren lassen. Er gab auch eine kurze Vorschau auf herausgehobene Unternehmungen im laufenden Jahr.
Auf Antrag aus der Versammlung erfolgte die Entlastung des Vorstands einstimmig. Unter Tagesordnungspunkt 10 stand die Wahl eines/einer stellvertr. Vorsitzenden an.
Vorgeschlagen war Irmhild Füllenbach, die sich kurz der Versammlung vorstellte. Ihre anschließende Wahl erfolgte einstimmig. Gratulation vom Vorsitzenden und Beifall von der Versammlung.
Der offizielle Teil der Versammlung endete um 19.00 Uhr mit einem gemeinsamen Schlußlied. Nach einer kurzen Pause zeigte der Pilzexperte Bruno Wörnle für Interessierte aus seinem "Linzer Pilzbuch" (DVD), eindrucksvolle Farbaufnahmen von heimischen Pilzen und auch von einigen Exoten.

Beate Goedecke