P1090539Frisch war es am Sonntagmorgen als sich 12 Wanderfreunde trafen. Mit dem Auto fuhren wir in Fahrgemein-schaft in die Eifel, um dort um die Hohe Acht und zum Kaiser-Wilhelm-Turm zu wandern.
Nach dem die Wanderschuhe geschnürt waren, begrüßte uns der Wanderführer Herbert herzlich. Mit einem Wanderspruch, der für dieseTour genau passte, starteten wir an einem Parkplatz

P1090368 Das unerwartet gute Wetter hatte am Sonntagmorgen 23 Eifelfreunde dazu gebracht, die Wanderschuhe zu schnüren und auf eine zwölf Kilometer lange Tour an der Ahr zu wandern.
Unsere Wanderung begann am Ehrenfriedhof in Bad Bodendorf. Die Wanderführerin begrüßte uns recht herzlich und schickte uns mit einem Wandergruß auf den Weg. Versprochen hatte sie eine gemütliche Wanderung mit einer moderaten Steigung.

P1090008Wenn im August und September die Heide blüht, versprüht die Landschaft der Lüneburger Heide ihren ganz besonderen Charme, und dass wollten 22 Mitglieder der Ortsgruppe Linz in der achttägigen Wanderfreizeit im Zentrum des hübschen Ortes Undeloh im Herzen der Lüneburger Heide erleben. Im Landhaus Heideschmiede in Undeloh war die Gruppe bestens untergebracht, hier wurden wir

P1080313In diesem Jahr ist unsere geliebte "Hütte" 90 Jahre im Besitz der Ortsgruppe Köln. Das haben wir am 26.08.2017 in Bad Breisig tüchtig gefeiert.
Bereits einen Tag vor dem Fest, reisten die ersten fleißigen Helfer an, um das Fest vorzubereiten. Eingekaufte Lebensmittel wurden in die Küche und Kühlfächer geräumt. Die Getränke wurden angeliefert und, mit Crush-Eis gekühlt, gelagert. Auf der Terrasse

P1080245Auf der heutigen Wanderung liegt ein Wegstück vor uns, das vor allem dem Wandern und dem Naturerlebnis dient, denn der kulturelle Höhepunkt dieser Tour steht mit der Marksburg erst am Ziel in Braubach auf dem Programm. Mit der zehnten Etappe des Rheinsteigs wird die Schleife umrundet, die der Rhein zwischen Osterspai und Braubach einlegt. Bei frischen Temperaturen, aber schon mit Sonnenschein,treffen sich

P1080050Der Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung war Rengsdorf, wo wir mit dem Auto in Fahrgemeinschaften hin fuhren. In Rengsdorf ange-kommen waren wir zuerst am falschen Treffpunkt, dann haben wir uns auch noch verfahren. Was ein Glück, dass es heute Handys gibt. Endlich am Freibad, unser Ziel, angekommen wurden wir von den anderen lautstark begrüßt. Unsere Wanderführerin

P1150051Das heutige Ziel unserer Wanderung war die achte Etappe auf dem Natursteig Sieg. Schon am frühen Morgen ging es los. Mit dem Auto fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach Schladern an der Sieg, um dort mit der Wanderung zu starten. Nach herzlicher Begrüßung des Wander- führers und mit einem Spruch in den Tag machten wir uns auf den Weg. Einfach losgehen und den Alltag mal

P1070830Unsere heutige Wanderung führte uns bei strahlenden Sonnenschein in den nahe gelegenen Westerwald. In Fahrgemeinschaften fuhren wir mit dem Auto nach Verscheid. Nach der herzlichen Begrüßung und den obligatorischen Wanderspruch unserer Wanderführerin machten sich
17 wanderfreudige Mitglieder, Gäste und Hund Booma auf den Weg. Unser erstes Ziel war der Bärenkoop mit tollen Blicken auf

P1070730Unsere Anfahrt nach Wiesemscheid war gar nicht langweilig, denn auf der Fahrt fühlten wir uns, als ob wir in die Vorderalpen reisen würden. Am Parkplatz angekommen, wurden wir, dass heißt 13 Mitglieder und 2 Gäste, von unserem Wanderführer, der hier in der Eifel aufgewachsen ist, herzlich begrüßt. Nach dem obligatorischen Wanderspruch macht sich die Gruppe auch schon auf den Weg. Die

P1070602Eine Wanderung auf dem Blasius Steig, dem wohl schönsten und aussichts-reichsten seiner Art mit 2600 Jahren Kultur im Westerwald war am heutigen Sonntag unser Ziel. In Fahrgemeinschaften mit dem Auto erreichen wir die Straußen-farm in Thalheim am frühen Vormittag. 11 Teilnehmer konnten unsere Wanderführer, Katharina und Günter, zu dieser etwas längeren, aber nie langweilig werdenden Tour am 

P1070510Wie in unserem Wanderplan festgelegt, fand am Freitag dem 14. Juli der Besuch unserer Ortsgruppe auf dem Melaten-Friedhof in Köln statt. Zu früher Stunde hatten sich 20 interessierte Mitglieder am Bahnhof in Linz zur Fahrt mit der Bahn nach Köln eingefunden. Wie geplant begann unsere Führung unter Leitung von Frau Gonzales mit einerinteressanten Einführungsinformation.

P1070341Bei sonnigem Wetter hatten sich 24 Wanderfreunde am Bahnhof in Linz eingefunden, mit der Bahn fuhren wir nach Ediger-Eller, um im Calmont, dem steilsten Weinberg Europas, zu wandern. Nach der herzlichen Begrüßung der Wanderführer mit einem Begrüßungsspruch und einem „Frisch Auf“ machte sich die Gruppe auf den Weg. Vom Bahnhof in Eller führt uns der Zugang auf den Mosel - Höhenweg, vorbei amneuen

P1070245Wie vor zwei Jahren führte uns die Reise wieder in die schöne Vulkaneifel. 35 Mitglieder und Gäste waren der Einladung gefolgt. Um 8.30 Uhr ging es mit dem Bus nach Maria Lach zum Parkplatz Hochkreuz. Dort erwartete uns der Wanderführer Walter Müller aus Niederzissen, ein exz ellenter Kenner der Geschichte, Flora und Fauna rund um Maria Lach. Er führte uns mit vielen Erklärungen zur Wingertsbergwand, dem